Was hilft gegen Zahnfleischbluten?

Sie putzen sich gerade konzen­triert die Zähne und plötz­lich passiert es: Ihr Zahn­fleisch fängt an, zu bluten. Warum ist das passiert und was können Sie nun tun?

Tatort: Zahnfleisch

Das Zahn­fleisch liegt auf dem Kiefer­kno­chen und versie­gelt den Über­gang zwischen Zahn und Knochen zur Mund­höhle. Auch wenn körper­liche Krank­heiten oder Mangel­zu­stände mit Zahn­fleisch­bluten einher­gehen können, liegt der Grund dafür meist in einer unzu­rei­chenden Mundhygiene.

Wer seine Zähne nicht oft oder nicht gründ­lich genug putzt, fördert die Abla­ge­rung von Plaque – einem Gemisch aus Bakte­rien, Spei­chel und Spei­se­resten – auf den Zähnen und am Über­gang von Zahn und Zahn­fleisch. Genau dort können sich dann Bakte­rien gut ausbreiten und eine Entzün­dung hervor­rufen, die zum Zahn­fleisch­bluten führt.

Gingivitis und Parodontitis

Eine Zahn­fleisch­ent­zün­dung – die Gingi­vitis – zeigt sich durch geschwol­lenes, gerö­tetes Zahn­fleisch, Zahn­fleisch­bluten und einen vertieften Spalt zwischen Zahn und Zahn­fleisch. Sie können diese jedoch durch eine gründ­liche Reini­gung wieder beheben.

Wird die Zahn­fleisch­ent­zün­dung jedoch nicht besei­tigt, kann sie in eine Parodon­titis über­gehen – eine Entzün­dung des gesamten Zahn­hal­teap­pa­rates. Es kann dann zu einem Abbau des Knochens sowie zur Locke­rung und letzt­lich zum Verlust von Zähnen kommen.

Hilfe gegen Zahnfleischbluten

Ist das Zahn­fleisch­bluten bakte­riell bedingt, liegt es in Ihrer Hand: Sie sollten versu­chen, Ihre Zähne besser zu putzen. Wichtig ist hier vor allem die Reini­gung der Zahn­zwi­schen­räume: Nutzen Sie Zahn­seide und befreien Sie die Bereiche zwischen den Zähnen von Belegen, die Sie mit der Zahn­bürste nicht errei­chen. Wenn es dabei blutet, sollten Sie sich nicht davon abschre­cken lassen, sondern weiter­putzen. Denn das Bluten weist auf schon entzün­detes Zahn­fleisch hin und vergeht lang­fristig, wenn Sie Ihre Zähne gründ­lich von den Belegen gerei­nigt haben. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie im Beitrag „Warum das Reinigen der Zahn­zwi­schen­räume so wichtig ist“.

Einer Entzün­dung können Sie außerdem durch profes­sio­nelle Zahn­rei­ni­gungen und regel­mä­ßige Kontrollen vorbeugen. Wenn das Zahn­fleisch beson­ders häufig oder stark blutet, sollten Sie auf jeden Fall Ihren Zahn­arzt aufsuchen.

Sie haben weitere Fragen oder möchten einen Termin verein­baren? Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Mehr aus unserem Blog

Schmerzfreie Behandlung – welche Möglichkeiten gibt es?

Auch wenn sich in den letzten Jahren die Methoden der Zahn­arzt­praxen weiter­ent­wi­ckelt haben und schmerz­freie Behand­lungen möglich sind, fürchten sich viele Pati­enten noch vor dem Besuch beim Zahn­arzt und dabei auftre­tenden Schmerzen. Welche Möglich­keiten gibt es, diese zu vermeiden?

lesen

Warum sind meine Zähne gelb? – Ursachen und Behandlung von Verfärbungen

Haben Sie im Spiegel Verfär­bungen an Ihren Zähnen entdeckt? Warum sich die Farbe Ihrer Beißer ändert und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

lesen

Tipps gegen Mundgeruch

Zu einem gesunden Mund gehören nicht nur weiße Zähne – auch ein frischer Atem ist wichtig. Wie entsteht eigent­lich Mund­ge­ruch und was kann man dagegen tun?

lesen

Alle Blog-Artikel