Füllung herausgefallen – was soll ich tun?

Sie beißen voller Vorfreude in ein leckeres Bröt­chen und plötz­lich passiert es: Ihre Füllung bricht einfach so heraus. Was sollten Sie jetzt tun? 

Keine Füllung hält ewig

Egal wie gut eine Füllung ist – mit der Zeit leiden die Mate­ria­lien unter dem Kaudruck. Es kann auch sein, dass die Füllung einfach zu groß war oder falsch belastet wurde. Außerdem kann sich unter einer Füllung auch Karies entwi­ckelt haben, sodass sich diese lockert.

Egal aus welchen Grund eine Füllung schließ­lich heraus­fällt: Sie sollten grund­sätz­lich auf jeden Fall so schnell wie möglich einen Termin bei Ihrem Zahn­arzt verein­baren, um den Schaden wieder zu beheben.

Erste Hilfe im Ernstfall

Wenn eine Füllung heraus­bricht, sollten Sie zunächst einmal Ruhe bewahren. Zerbricht die Füllung während des Kauens, sollten Sie das Essen vorsichtig ausspu­cken und nach der Füllung suchen. Wenn Sie diese finden, sollten Sie die Füllung unbe­dingt zum Unter­su­chungs­termin mitbringen. Ihr Zahn­arzt kann sie viel­leicht sogar wieder ankleben.

Um den Zahn zu schützen und nicht weiter zu schä­digen, sollten Sie nun nicht mehr auf ihm kauen. Je nachdem wie dünn die rest­liche Wand des Zahnes ist, könnte diese dabei leicht abbre­chen. Sie sollten deshalb auf weiche Kost zurück­greifen. Diese sollte außerdem nicht zu heiß oder zu kalt sein. Da dem Zahn ein Stück fehlt und somit der äußere Schutz nicht ausrei­chend vorhanden ist, reagiert er auf Hitze und Kälte beson­ders empfind­lich.

Um den Zahn vor Reizen zu schützen, können Sie außerdem Zahn­wachs oder Knete aus der Apotheke in das Loch legen.

Ein Fall für Ihren Zahnarzt

Wenn Ihnen eine Füllung heraus­ge­fallen ist und Sie keine Schmerzen haben, sollten Sie möglichst bald einen regu­lären Termin bei Ihrem Zahn­arzt verein­baren, um die Kaufunk­tion wieder herzu­stellen und mögliche weitere Schäden zu verhin­dern. In diesem Fall ist eine unmit­tel­bare Behand­lung, zum Beispiel nachts oder am Wochen­ende, durch den zahn­ärzt­li­chen Notdienst aber nicht erfor­der­lich. Wenn die Füllung außer­halb der Sprech­zeiten heraus­fällt und Sie Schmerzen haben, sollten Sie diesen jedoch aufsu­chen.

Ihnen ist eine Füllung heraus­ge­fallen oder möchten Sie aus einem anderen Grund einen Termin verein­baren? Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

Mehr aus unserem Blog

Kaugummi – gut oder schlecht für die Zähne?

Für viele ist er ein stän­diger Begleiter und sorgt zuver­lässig für frischen Atem – der Kaugummi. Mitt­ler­weile werden auch Kaugummis ange­boten, welche die Zahn­ge­sund­heit unter­stützen sollen. Aber ist der Kaugummi wirk­lich gut für die Zähne oder ist er eher Fluch als Segen?

lesen

Interview zum Thema „Wurzelkanalbehandlungen und Revisionen“

Über Wurzel­ka­nal­be­hand­lungen und Revi­sionen kursieren einige Mythen, Erzäh­lungen und offene Fragen. Licht ins Dunkel bringt Herr DS Peter Schmidt im Inter­view.

lesen

Putz, putz, putz, runter mit dem Schmutz“ – 
so klappt es mit dem Zähneputzen bei Kleinkindern

Zähne­putzen bei Kindern kann für alle Betei­ligten zu einem anstren­genden Unter­fangen werden. Dabei ist gründ­liche Zahn­pflege ab dem ersten Zahn für die Zahn- und Mund­ge­sund­heit wichtig. Daher sollte sich das Zähne­putzen früh als alltäg­li­ches Ritual – im besten Fall gemeinsam mit den Eltern – etablieren.

lesen

Alle Blog-Artikel