Interview zum Thema „Implantation“

Wenn die eigenen Zähne fehlen, können Zahn­im­plan­tate für den rich­tigen Biss sorgen. Offene Fragen zum Thema Implan­ta­tion beant­worten Herr Dr. Dr. Strauß und Frau Dr. Kühn im Inter­view.

Herr Dr. Dr. Andreas Strauß ist Zahn­arzt und Fach­arzt für Mund-, Kiefer- und Gesichts­chir­urgie. Er hat sich auf die kiefer­chir­ur­gi­sche sowie die kiefer­or­tho­pä­di­sche Behand­lung und die Implan­to­logie spezia­li­siert. Herr Dr. Dr. Strauß ist Mitglied der Deut­schen Gesell­schaft für Kiefer­or­tho­pädie (DGKFO), Mitglied der Gesell­schaft für Kiefer­or­tho­pädie von Berlin und Bran­den­burg sowie Mitglied der Deut­schen Gesell­schaft für Zahn­ärzt­liche Implan­to­logie (DGZI).

Frau Dr. Kerstin Kühn ist Fach­zahn­ärztin für allge­meine Zahn­heil­kunde und Zahn­ärztin für Oral­chir­urgie. Sie hat sich auf die kiefer­chir­ur­gi­sche Behand­lung, die Implan­to­logie und die ästhe­ti­sche Medizin spezia­li­siert. Frau Dr. Kühn ist Mitglied in der Deut­schen Gesell­schaft für Zahn-, Mund- und Kiefer­heil­kunde (DGZMK), der Deut­schen Gesell­schaft für Implan­to­logie (DGI), des Berufs­ver­bandes Deut­scher Oral­chir­urgen (BDO), der Inter­na­tio­nalen Gesell­schaft für Ästhe­ti­sche Medizin (IGÄM) und der American Academy of Aesthetic Medi­cine (AAAMED).

 

Herr Dr. Dr. Strauß, in welchen Situa­tionen kommen Zahn­im­plan­tate zum Einsatz?

Dr. Dr. Strauß: In der heutigen modernen Zahn­me­dizin ist das Einsatz­spek­trum der Implan­tate weit gefä­chert. Zunächst kann ein einzelner fehlender Zahn ersetzt werden. Daneben können aber auch mehrere fehlende Zähne durch Implan­tate ausge­tauscht und somit ein heraus­nehm­barer Zahn­ersatz verhin­dert werden. Zum Dritten kann durch Implan­tate die Pass­qua­lität und damit der Trage­kom­fort von heraus­nehm­barem Zahn­ersatz verbes­sert werden.

Frau Dr. Kühn, was ist der häufigste Grund für Zahn­ver­lust?

Dr. Kühn: Zähne gehen häufig durch Karies oder Parodon­ta­ler­kran­kungen verloren, selten auch durch Verlet­zungen im Kiefer­be­reich.

Was ist die meist­ge­stellte Frage von Pati­enten zum Thema Implan­ta­tion?

Dr. Dr. Strauß: Unsere Pati­enten fragen am häufigsten danach, wie lange ein Implantat hält – ob sie sich sehr lange, Jahr­zehnte lang oder sogar ein Leben lang darauf verlassen können.

Und wie lange hält ein Zahn­im­plantat?

Dr. Kühn: Die Erfolgs­rate ist sehr hoch. Sie liegt auch nach über zehn Jahren noch bei etwa 95% Funk­ti­ons­tüch­tig­keit. Oft halten Implan­tate noch viel länger.

Können Implan­tate in jeder Zahn­arzt­praxis herge­stellt werden? Unter­scheiden sie sich je nach Praxis und zeichnen sich durch Beson­der­heiten aus?

Dr. Dr. Strauß: Implan­tate könnten prin­zi­piell in fast jeder Praxis gesetzt werden, wichtig ist aber eine äußerst hohe fach­liche Kompe­tenz und Erfah­rung, um eine kompli­ka­ti­ons­lose und lang­fris­tige Funk­tion zu ermög­li­chen.

Aus welchen Mate­ria­lien werden Zahn­im­plan­tate herge­stellt?

Dr. Kühn: Moderne Implan­tate werden meist aus Titan-Legie­rungen, seltener aus Spezi­al­ke­ra­miken herge­stellt. Welches Mate­rial für die jewei­lige Situa­tion das opti­male ist, muss indi­vi­duell bespro­chen werden.

Wie lange dauert eine Implan­ta­tion?

Dr. Dr. Strauß: Das ist unter­schied­lich, in der Regel aber zwischen 30 und 60 Minuten. Zeit für die Vor- und Nach­be­rei­tung der Opera­tion muss natür­lich mit einge­plant werden. Sollten mehrere Implan­tate gesetzt werden, kann es auch etwas länger dauern.

Wie empfinden die meisten Pati­enten die Behand­lung? Ist sie schmerz­haft?

Dr. Kühn: Die Pati­enten empfinden vor dem Eingriff oft eine leichte Beun­ru­hi­gung oder Angst. Sie berichten aber im Nach­hinein, dass es längst nicht so schlimm war, wie erwartet.

Wie sind die Erfolgs­aus­sichten einer Implan­ta­tion? Können Implan­tate abge­stoßen werden?

Dr. Dr. Strauß: Die Erfolgs­aus­sicht ist sehr hoch. Moderne Implan­tate funk­tio­nieren viele Jahre problemlos. Dass ein Implantat abge­stoßen wird, kommt so eigent­lich nicht vor. Wichtig ist jedoch eine perfekte Mund­pflege. Bilden sich Beläge und Zahn­stein um das Implantat herum, kann das zu Entzün­dungen und Knochen­abbau führen und das Implantat kann sich lockern. Genau so, wie ein natür­li­cher Zahn auch durch Parodon­titis verloren gehen kann.

Welche Vorteile bringen Zahn­im­plan­tate den Pati­enten?

Dr. Kühn: Für die Durch­füh­rung einer Implan­ta­tion spre­chen viele Gründe: Oft können gesunde Zähne geschont, erkrankte Zähne entlastet oder der Halt von Zahn­ersatz wesent­lich verbes­sert werden. Für den Pati­enten ist es beson­ders von Vorteil, wenn auf diese Weise heraus­nehm­bare Prothesen vermieden werden können.

Können Implan­ta­tionen bei jedem Pati­enten durch­ge­führt werden?

Dr. Dr. Strauß: Prin­zi­piell ja. Es müssen aber natür­lich die allge­mein­me­di­zi­ni­schen Faktoren wie Vorer­kran­kungen und Medi­ka­men­ten­ein­nahmen bei der Planung berück­sich­tigt werden.

Sehen die neuen Zähne natür­lich aus? Wie fühlen sie sich an?

Dr. Kühn: Kronen auf Implan­taten werden aus Keramik gefer­tigt und kommen dem natür­li­chen Zahn sehr nah, sodass sie oft nicht zu unter­scheiden sind. An ein Implantat mit seiner Krone gewöhnt man sich wie an einen eigenen Zahn. Da das Implantat sehr fest mit dem Knochen verbunden ist, fühlt es sich sogar etwa fester an.

Ist ein Implantat genauso belastbar wie ein echter Zahn?

Dr. Dr. Strauß: Durch die feste Verwach­sung mit dem Kiefer­kno­chen ist das Implantat genauso belastbar wie ein eigener Zahn.

Kann jeder Zahn durch ein Implantat ersetzt werden?

Dr. Kühn: Im Prinzip ja. Ein verloren gegan­gener Zahn sollte auch möglichst bald ersetzt werden, um damit dem Knochen­ver­lust und dem Verschieben der Nach­bar­zähne vorzu­beugen.

Kann man auch mehrere Zähne durch ein einziges Implantat ersetzen?

Dr. Dr. Strauß: In den seltenen Fällen, in denen eine Lücke sehr klein ist, kann eine Implan­tat­krone auch einen „Anhänger“ erhalten. Zur Veran­ke­rung von heraus­nehm­barem Zahn­ersatz reicht auch eine redu­zierte Anzahl von Implan­taten – vier oder sechs.

Vielen Dank für das Inter­view, Herr Dr. Dr. Strauß und Frau Dr. Kühn!
 

Weitere Infor­ma­tionen zu Zahn­im­plan­taten können Sie hier nach­lesen. Wenn Sie weiter­ge­hende Fragen haben oder einen Termin verein­baren möchten, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Mehr aus unserem Blog

Zahn abgebrochen – was soll ich tun?

Es passiert schneller als gedacht: Ein harter Sturz, ein schneller Zusam­men­prall, ein unver­hoffter Kirsch­kern – knack! Und schon fehlt ein Stück vom Zahn. Was sollten Sie jetzt tun?

lesen

Die häufigsten Irrtümer in der Zahn- und Mundgesundheit

Schöne und gesunde Zähne sind wichtig – deshalb hören wir von vielen Seiten verschie­dene Volks­weis­heiten und Ratschläge, wie wir unsere Zahn­ge­sund­heit erhalten können. Doch Vorsicht: Einige davon entpuppen sich als fatale Irrtümer.

lesen

Zahnpflege im Alter

Schon als Kinder lernen wir, dass wichtig es ist, die Zähne gründ­lich zu putzen. Aber gibt es bestimmte Dinge, die bei der Zahn­pflege beson­ders beachtet werden sollten, wenn der Zahn der Zeit an uns nagt?

lesen

Alle Blog-Artikel