Wann lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Der Besuch beim Zahn­arzt kann auch teuer werden: Haben Sie schon einmal über eine Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung nach­ge­dacht? Hier lesen Sie, wann der Abschluss sinn­voll ist und was Sie dabei beachten sollten.

Wann zahlt sich eine Zahnzusatzversicherung aus?

Sie haben gerade eine längere Behand­lung beim Zahn­arzt über­standen; nun droht Ihnen viel­leicht die nächste Heraus­for­de­rung in Form einer Rech­nung – denn nicht alle Kosten, die beim Zahn­arzt­be­such entstehen, werden von der gesetz­li­chen Kran­ken­ver­si­che­rung über­nommen.

Wenn Sie über­legen, ob sich eine Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung für Sie lohnt, müssen Sie zunächst einige Faktoren gegen­ein­ander abwägen. Zum einen sollten Sie sich fragen, ob Ihnen die von der Kran­ken­kasse bezahlte Regel­ver­sor­gung ausreicht. Wenn ja, könnte es für Sie güns­tiger sein, einfach privat Geld anzu­sparen. Die gesetz­liche Kran­ken­ver­si­che­rung kommt jedoch nur für Leis­tungen auf, die sie für „ausrei­chend und zweck­mäßig“ hält – beispiels­weise eine Amal­gam­fül­lung, wenn Sie ein Loch im Zahn haben. Wenn Sie aber eine höher­wer­tige und ästhe­ti­sche Versor­gung Ihrer Zähne wünschen – in diesem Fall beispiels­weise eine Kunst­stoff­fül­lung – könnte sich eine Zusatz­ver­si­che­rung für Sie lohnen.

Wichtig ist außerdem, dass Sie sich im Vorfeld über­legen, wie es mit dem Zustand Ihrer Zähne und mögli­chen Risiken hinsicht­lich Ihrer Zahn­ge­sund­heit aussieht. Lassen Sie sich hierzu am besten von Ihrem Zahn­arzt beraten. Mit Blick auf Ihre zahn­ärzt­liche Kran­ken­ge­schichte sowie umfang­reiche Behand­lungen, die bald anfallen könnten, oder wahr­schein­lich notwendig werdenden Zahn­ersatz können Sie die Entschei­dung bestimmt leichter fällen, ob sich eine Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung für Sie finan­ziell lohnen könnte.

Beachten Sie hierbei jedoch, dass bei der Kündi­gung der Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung nicht nur der Versi­che­rungs­schutz abhan­den­kommt, sondern auch alle bereits einge­zahlten Beiträge für immer verloren sind.

Augen auf beim Abschluss

Wenn Sie nach der passenden Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung Ausschau halten, sollten Sie Ihr Alter, die gewünschten Leis­tungen, die versi­chert werden sollen und den Gesund­heits­zu­stand Ihrer Zähne berück­sich­tigen – leiden Sie bereits an Vorer­kran­kungen oder fehlen Ihnen Zähne?

Sie sollten vor dem Abschluss der Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung unbe­dingt darauf achten, welche genauen Leis­tungen vom Versi­cherer abge­si­chert werden. Denn in vielen Verträgen über­nimmt dieser nach einigen Behand­lungen nur einen Teil der Rech­nung, beispiels­weise bei Zahn­ersatz. Einige Tarife schließen sogar beson­ders kosten­in­ten­sive Behand­lungen, wie zum Beispiel Implan­tate, komplett aus.

Wenn Sie eine Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung abschließen möchten, sollten Sie außerdem die Warte­zeiten beachten. Manchmal müssen Sie drei bis fünf Jahre ab Vertrags­be­ginn warten, bis Sie Anspruch auf die vollen Leis­tungen haben. Ebenso beginnt der Versi­che­rungs­schutz oft nicht gleich­zeitig mit Beginn des Vertrages, sondern erst nach Ablauf einer Warte­zeit.

Wann sollten Sie eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

Ein Abschluss lohnt sich am ehesten, wenn Sie noch jung sind und sich Ihre Zähne in einem guten Gesund­heits­zu­stand befinden. Denn für bestehende Zahn­schäden kommt der Versi­cherer nicht auf.

Am besten achten Sie einfach auf eine gute Zahn­hy­giene und putzen Ihre Zähne gründ­lich und regel­mäßig. So können Sie teure Rech­nungen am einfachsten vermeiden. Besu­chen Sie außerdem regel­mäßig Ihren Zahn­arzt.

Haben Sie weitere Fragen zum Thema oder möchten gleich einen Termin für eine Vorsor­ge­un­ter­su­chung verein­baren? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Mehr aus unserem Blog

Füllung herausgefallen – was soll ich tun?

Sie beißen voller Vorfreude in ein leckeres Bröt­chen und plötz­lich passiert es: Ihre Füllung bricht einfach so heraus. Was sollten Sie jetzt tun?

lesen

Warum das Reinigen der Zahnzwischenräume so wichtig ist

Nach dem Essen: Zähne­putzen nicht vergessen! Das lernt schon jedes Kind. Dass aber auch das Reinigen der Zahn­zwi­schen­räume zur Zahn­pflege gehört, wird oft über­sehen. Warum sind denn eigent­lich Zahn­seide und Co. so wichtig?

lesen

Dritte Zähne – was kommt auf mich zu?

Die meisten Menschen verlieren irgend­wann in Ihrem Leben den einen oder anderen eigenen Zahn und brau­chen dann die „dritten Zähne“. Aber was genau ist damit eigent­lich gemeint?

lesen

Alle Blog-Artikel