Wie sich kranke Zähne auf Ihre Allgemeingesundheit auswirken können

Zahn­schmerzen und andere Problem­stellen im Mund­be­reich sind lästig. Aber wussten Sie auch, dass diese Ihre allge­meine Gesund­heit beein­flussen können? Kranke Zähne können zu einem kranken Körper führen – und umge­kehrt. Wie? Das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Kranke Zähne und ihr Einfluss auf die Allgemeingesundheit

Zahnerkran­kungen wie zum Beispiel Entzün­dungen an den Zähnen oder im Mund­raum können ein erheb­li­ches Gesund­heits­ri­siko für den ganzen Körper darstellen.

Beispiels­weise bei einer Parodon­titis sammeln sich zunächst Bakte­rien an den Zähnen an, bilden dann die soge­nannten Zahn­fleisch­taschen und wandern – wenn Sie jetzt keinen Zahn­arzt aufsu­chen und die Entzün­dung behan­deln lassen – bis in den Kieferknochen.

Wenn die Erreger nun in den Blut­kreis­lauf gelangen, werden sie in Organe und Gelenke gespült und können weitere Entzün­dungen im gesamten Körper auslösen. Die Bakte­rien können sich jetzt zum Beispiel in Ihrem Herz ansie­deln und eine Herz­mus­kel­ent­zün­dung bis hin zur Herz­schwäche verursachen.

Erreger, die bei einer chro­ni­schen Entzün­dung des Zahn­hal­teap­pa­rats frei­ge­setzt werden, können auch zu einer Arte­ri­en­ver­kal­kung führen. Hier­durch steigt das Risiko, einen Herz­in­farkt oder einen Schlag­an­fall zu erleiden. Zusätz­lich können die Bakte­rien über die Atem­wege in den Körper gelangen und beispiels­weise eine Lungen­ent­zün­dung auslösen. Weitere Infor­ma­tionen zum Thema Entzün­dungen im Mund­raum können Sie auch in unserem Blog-Beitrag „Was hilft gegen Zahn­fleisch­bluten?“ nach­lesen.

Auswirkungen von Zahn- und Kieferfehlstellungen

Zahn- und Kiefer­fehl­stel­lungen besitzen eben­falls einen großen Einfluss auf Ihre allge­meine körper­liche Verfas­sung, weil der Kauap­parat über Nerven und Muskeln eng mit dem gesamten Körper verbunden ist. Eine Abnut­zung oder Fehl­be­las­tung der Kiefer­ge­lenke oder der Kaumus­ku­latur kann zum Beispiel zu Verspan­nungen und Schmerzen im Rücken, Nacken und im Kopf bis hin zu Migrä­ne­at­ta­cken führen. Auch Fehl­hal­tungen bis hin zu einer Wirbel­säu­len­ver­dre­hung können die Folge sein.

Weil die Gelenke und Muskeln des Unter­kie­fers eng mit dem Innenohr verbunden sind, können aufgrund von Gebiss­fehl­stel­lungen und des damit einher­ge­henden Drucks auch Schwin­del­ge­fühle, Ohren­schmerzen oder Tinnitus verur­sacht werden. Ebenso können Schmerzen hinter den Augen, Sehstö­rungen, Licht­emp­find­lich­keit und Augen­flim­mern die Folgen sein.

Einfluss eines kranken Körpers auf die Zahngesundheit

Umge­kehrt können sich auch allge­meine Erkran­kungen auf die Gesund­heit Ihrer Zähne auswirken. So kann zum Beispiel ein falsch einge­stellter Blut­zu­cker­spiegel eines Diabe­teser­krankten das Immun­system schwä­chen und auf diese Weise auch die Verbrei­tung von Bakte­rien im Mund­raum begüns­tigen. Aus diesem Grund leiden Menschen mit Diabetes häufiger an einer Parodon­titis als Nichtdiabetiker.

Nicht zu vergessen ist jedoch außerdem, dass die Parodon­titis-Bakte­rien eben­falls dazu führen können, dass sich die Situa­tion eines Diabe­teser­krankten verschlech­tert und eine Blut­zu­cker­ein­stel­lung erschwert wird.

Um nicht nur Ihre Zähne gesund zu halten, sondern – wie Sie eben gelesen haben – auch Ihrer Allge­mein­ge­sund­heit etwas Gutes zu tun, sollten Sie regel­mäßig Ihren Zahn­arzt aufsu­chen und Kontroll­ter­mine verein­baren. Auch eine profes­sio­nelle Zahn­rei­ni­gung in regel­mä­ßigen Abständen und eine tägliche, sorg­fäl­tige Mund­hy­giene helfen Ihnen dabei, gesunde und weiße Beißer in Ihrem Mund zu beherbergen.

Wenn Sie Problem­stellen im Mund- oder Kiefer­be­reich bemerken, sollten Sie sich möglichst schnell an Ihren Zahn­arzt wenden. Dieser wird Sie gründ­lich unter­su­chen und fach­ge­recht behan­deln. So können Sie sicher sein, dass Ihre Beschwerden gelin­dert werden und dass mögli­cher­weise kranke Zähne Ihren Körper nicht weiter beeinträchtigen.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema haben oder einen Termin verein­baren möchten, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Mehr aus unserem Blog

Quiz: Testen Sie Ihr Wissen zum Thema „Zahnverfärbungen“!

Wer hätte nicht gerne strah­lend weiße Zähne? Dass der Zahn der Zeit bereits hart­nä­ckig an Ihren eigenen Beißern nagt, ist ganz normal. Trotzdem gibt es einige Tipps und Tricks, um Zahn­ver­fär­bungen vorzu­beugen oder ihnen direkt an den Kragen zu gehen. Wie gut kennen Sie sich damit aus? Das können Sie in dem folgenden Quiz testen.

lesen

Tipps für die Mundhygiene während Ihrer Schwangerschaft

Ihre Zähne sollten Sie grund­sätz­lich immer sorg­fältig pflegen und putzen. Aber was sollten Sie bei der Mund­hy­giene speziell beachten, wenn Sie gerade schwanger sind?

lesen

Wann lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Der Besuch beim Zahn­arzt kann auch teuer werden: Haben Sie schon einmal über eine Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung nach­ge­dacht? Hier lesen Sie, wann der Abschluss sinn­voll ist und was Sie dabei beachten sollten.

lesen

Alle Blog-Artikel