Zahnschmerzen im Urlaub

Sie liegen gerade schön entspannt am Strand im Urlaub und mit einem Mal passiert es ausge­rechnet jetzt: Zahn­schmerzen! Was können Sie nun tun?

Erste Hilfe für Ihre Zähne

Wenn im Urlaub plötz­lich Zahn­schmerzen zuschlagen, hat wahr­schein­lich jeder Reisende ein mulmiges Gefühl dabei, auf einem fremden Zahn­arzt­stuhl – even­tuell sogar in einem fremden Land – zu sitzen.

Ein sofor­tiger Gang zum Zahn­arzt ist jedoch nicht in allen Fällen zwangs­läufig notwendig. Wenn die Schmerzen gerade erst auftreten, sollten Sie vor allem Ruhe bewahren. Bei einem leichten Ziehen oder einem sanften Pochen können Sie die Zeit bis zum Zahn­arzt­be­such in der Heimat über­brü­cken. Damit sich der Zustand aber nicht verschlim­mert, sollten Sie einige Hinweise beachten: Meiden Sie Wärme und Hitze und suchen Sie statt­dessen einen kühlen, schat­tigen Ort auf. Auch auf Kaffee, Alkohol, Ziga­retten und körper­liche Anstren­gung sollten Sie vorerst verzichten.

Dicke Backen und lockerer Zahnersatz

Um Schmerzen und Schwel­lungen zu lindern, können Sie kühlende Umschläge auf die betrof­fenen Stellen legen. Damit das Gebiet trotzdem ausrei­chend durch­blutet wird, sollten diese nicht eiskalt sein und Eiswürfel oder Kühl­pads zusätz­lich mit einem Tuch umwi­ckelt werden. Auch das Kühlen von innen mit kalten Getränken kann helfen.

Wenn sich Zahn­kronen oder Füllungen lockern oder ganz heraus­fallen, können Sie die Zeit bis zum Zahn­arzt­be­such über­brü­cken, indem Sie den Zahn­ersatz mit Prothe­sen­haft­creme oder mit Zahn­pasta vorüber­ge­hend fixieren.

Wann Sie zum Arzt gehen sollten

Diese Erste-Hilfe-Tipps stellen keine Dauer­lö­sung dar und können den Besuch bei Ihrem Zahn­arzt nicht komplett ersetzen. Daher sollten Sie nach dem Urlaub auf jeden Fall einen Termin in Ihrer Zahn­arzt­praxis wahrnehmen.

Treten im Urlaub stär­kere, lang anhal­tende Zahn­schmerzen auf, sollten Sie lieber dort einen orts­an­säs­sigen Zahn­arzt aufsu­chen. Nicht länger zögern sollten Sie außerdem bei starken Schwel­lungen, wenn Sie zusätz­lich Fieber bekommen, bei einem ausge­schla­genen Zahn und bei starken Blutungen im Mundraum.

Vorbeugen ist besser als Heilen

Damit Sie Ihren Urlaub entspannt und ohne Zahn­schmerzen genießen können, sollten Sie davor einmal Ihren Zahn­arzt aufsu­chen und Ihr Gebiss gründ­lich kontrol­lieren lassen. Legen Sie den Termin am besten drei bis vier Wochen vor die geplante Abreise, damit even­tuell nötige Behand­lungen noch vor dem Urlaub durch­ge­führt werden können.

Auch im Urlaub sollten Sie auf die tägliche Mund­hy­giene achten. Also packen Sie Zahn­bürste, Zahn­pasta und Zahn­seide oder Inter­den­tal­bürste ein und genießen Sie mit einem strah­lenden Lächeln Ihren Urlaub!

Wenn Sie weitere Fragen haben oder einen Termin verein­baren möchten, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Mehr aus unserem Blog

Quiz: Testen Sie Ihr Wissen zum Thema „Professionelle Zahnreinigung“!

Gesunde Zähne und ein strah­lend weißes Lächeln: Wenn Sie dieses Ziel errei­chen möchten, kann Sie eine profes­sio­nelle Zahn­rei­ni­gung optimal dabei unter­stützen. Aber wie steht es eigent­lich um Ihr Wissen über diese wert­volle Behand­lung? In dem folgenden Quiz können Sie sich selbst testen.

lesen

Warum sind meine Zähne gelb? – Ursachen und Behandlung von Verfärbungen

Haben Sie im Spiegel Verfär­bungen an Ihren Zähnen entdeckt? Warum sich die Farbe Ihrer Beißer ändert und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

lesen

Putzen, aber richtig!

Wer schöne und gesunde Zähne haben will, muss regel­mäßig seine Beißer putzen. Dabei kommt es nicht zuletzt auf die rich­tige Technik an. Aber wie putzt man seine Zähne eigent­lich richtig?

lesen

Alle Blog-Artikel