Warum sind meine Zähne gelb? – Ursachen und Behandlung von Verfärbungen

Haben Sie im Spiegel Verfär­bungen an Ihren Zähnen entdeckt? Warum sich die Farbe Ihrer Beißer ändert und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Zahn­ver­fär­bungen können in drei verschie­dene Arten unter­teilt werden: in äußere, innere und alters­be­dingte Verfär­bungen. Ihr Zahn­arzt kann am besten fest­stellen, um welche Sorte es sich dabei handelt. Er wird Sie danach ganz indi­vi­duell beraten, welche Behand­lungs­mög­lich­keiten es für Sie gibt.

Ablagerungen auf dem Zahnschmelz

Von äußeren Zahn­ver­fär­bungen spricht man, wenn sich die Abla­ge­rungen und Verfär­bungen auf dem Zahn­schmelz – also auf der äußeren Schicht des Zahnes – befinden. Meist sind es Lebens­mittel wie Rotwein, Ketchup, Curry, Cola, Tee und Kaffee oder Tabak­waren, die zu diesen Verfär­bungen führen.

Um mit weißen Zähnen zu glänzen, sollten Sie also ein wenig auf Ihre Ernäh­rung achten. Außerdem können Sie mit einer regel­mä­ßigen und gründ­li­chen Zahn­pflege äußere Verfär­bungen selbst­ständig entfernen. Bei hart­nä­ckigen Abla­ge­rungen kann Ihnen eine profes­sio­nelle Reini­gung beim Zahn­arzt wieder ein strah­lendes Lächeln ins Gesicht zaubern. Sie können auch eine Bleaching-Zahn­pasta einsetzen, die Schmir­gel­par­tikel darin können jedoch auch den Zahn­schmelz abtragen. Darum sollten Sie bei der Verwen­dung einer solchen Zahn­pasta unbe­dingt darauf achten, nicht zu viel Druck beim Putzen auszu­üben. Weitere Infor­ma­tionen hierzu erhalten Sie im Blog-Beitrag „Bleaching-Zahn­cremes – Vorteile, Nach­teile und Alter­na­tiven“.

Verfärbtes Zahnbein

Innere Zahn­ver­fär­bungen gehen vom Zahn­bein aus. Dieses liegt unter dem Zahn­schmelz und wird mit seinem gelb­li­chen Farbton sichtbar, wenn die äußere Schicht des Zahn­schmelzes abge­tragen wird. Das kann zum Beispiel passieren, wenn Sie beim Zähne­putzen zu viel Druck ausüben. Andere Ursa­chen für innere Zahn­ver­fär­bungen können Karies, Unfälle im Zahn­be­reich, abge­stor­bene Zahn­nerven oder Wurzel­be­hand­lungen sein. Auch Anti­bio­tika oder ein Vitamin­mangel können zu Zahn­ver­fär­bungen führen.

Um die Zähne wieder aufzu­hellen, kann ein Bleaching durch­ge­führt werden. Dabei werden die Zähne chemisch gebleicht. Am besten suchen Sie hierfür Ihren Zahn­arzt auf. Dieser kann alter­nativ auch soge­nannte Veneers auf den Zähnen plat­zieren. Hierbei handelt es sich um hauch­dünne Kera­mik­schalen.

Der Zahn der Zeit nagt

Zu guter Letzt verfärben sich Zähne auch alters­be­dingt. Diesen natür­li­chen Prozess können Sie auch trotz guter Mund­hy­giene nicht aufhalten. Mit der Zeit wird der Zahn­schmelz durch die tägliche Abnut­zung immer dünner und das Zahn­bein dunkler – und somit ändert sich die Farbe Ihrer Zähne ins Gelb­liche oder Gräu­liche.

Wenn Sie Ihre Zähne immer gründ­lich putzen, können Sie diesen Prozess zwar verlang­samen, jedoch niemals voll­ständig stoppen. Im Fall von alters­be­dingten Zahn­ver­fär­bungen können Sie bei Ihrem Zahn­arzt eben­falls ein Bleaching durch­führen oder Veneers auf Ihren Zähnen plat­zieren lassen.

Weiße Zähne durch gründliches Putzen

Alles in allem können Sie Zahn­ver­fär­bungen am besten vorbeugen, indem Sie auf stark färbende Nahrungs­mittel sowie das Rauchen verzichten. Putzen Sie außerdem gründ­lich Ihre Zähne, um alle Zahn­be­läge zu entfernen und besu­chen Sie regel­mäßig ihren Zahn­arzt zu Kontroll­ter­minen. Zusätz­lich empfehlen wir Ihnen mindes­tens einmal im Jahr eine profes­sio­nelle Zahn­rei­ni­gung. Weitere Infor­ma­tionen zum Thema erhalten Sie in den Blog-Beiträgen „Die profes­sio­nelle Zahn­rei­ni­gung – Nutzen und Ablauf“ und „Wege zu einem strah­lenden Lächeln – wie bekommt man weißere Zähne?“ Wenn Sie zusätz­liche Fragen haben oder einen Termin verein­baren möchten, können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Mehr aus unserem Blog

Interview zum Thema „Kieferchirurgie“

In manchen Fällen kann Sie der Besuch beim Zahn­arzt auch auf den Stuhl eines Kiefer­chir­urgen führen. Herr Dr. Dr. Strauß beant­wortet ein paar inter­es­sante Fragen zu seinem Fach­ge­biet, der Kiefer­chir­urgie, und kann Ihnen die Angst vor der Behand­lung nehmen.

lesen

Füllung herausgefallen – was soll ich tun?

Sie beißen voller Vorfreude in ein leckeres Bröt­chen und plötz­lich passiert es: Ihre Füllung bricht einfach so heraus. Was sollten Sie jetzt tun?

lesen

Zehn gute Vorsätze für gesunde Zähne

Wir hoffen, dass Sie gut in das neue Jahr gestartet sind! Haben Sie sich schon ein paar Vorsätze für 2019 über­legt? Tun Sie doch einfach mal Ihren Beißern etwas Gutes und probieren Sie es mit ein paar Vorsätzen für Ihre Zahn­ge­sund­heit. Hier haben wir schon einmal zehn Ideen für Sie gesam­melt.

lesen

Alle Blog-Artikel